Ablauf - Mammographie-Screening-Programm Osthessen/Fulda

Mammographie-Screening-Programm Fulda/Osthesse
Direkt zum Seiteninhalt
Ablauf

Die schriftlichen Einladungen zur Teilnahme am Mammographie-Screening-Programm versendet eine "Zentrale Stelle". Ihre persönlichen Daten werden dieser "Zentralen Stelle" vom örtlichen Einwohnermelderegister zugeleitet.

Die eigentliche Röntgenuntersuchung findet dann an einem Standort der regionalen Screeningeinheit in Ihrer Nähe statt, in manchen Fällen auch in speziell hierfür eingerichteten Fahrzeugen. Geleitet wird eine solche Screeningeinheit von speziell ausgebildeten und erfahrenen Ärzten.

Die Mammographie-Aufnahmen, wie auch jede sonstige Röntgenaufnahme wird von medizinischem Fachpersonal durchgeführt. Diese müssen um im Screening-Programm arbeiten zu dürfen, eine spezielle Qualifikation erwerben. Sollten Sie vor Ort noch eine medizinische Frage haben, die die technische Assistentin Ihnen nicht beantworten kann, können Sie die Gelegenheit zu  einem ärztlichen Gespräch nutzen.

Die Röntgenassistentin fertigt von Ihren Brüsten jeweils zwei Aufnahmen an. Hierbei wird Ihre Brust zwischen Platten gedrückt. Umso flacher die Brust gedrückt wird, desto niedriger ist die Strahlendosis und um so aussagekräftiger ist die Röntgenaufnahme. Dies kann unangenehm und zeitweise schmerzhaft sein. Eine Krebserkrankung kann hierdurch jedoch nicht ausgelöst werden.







Home           Impressum
Zurück zum Seiteninhalt